Die Geschichte eines Containers

Rückblick auf das Jahr 2004 - Der Dachboden darf nicht mehr in vollem Umfang als Lagerfläche genutzt werden. Doch wohin mit den ganzen Utensilien, welche vor allem an den Fastnachtssitzungen benötigt werden? Ein Container ist die rettende Idee. In einer „Kids-Aktion“ der Jugendleitung(Kerstin Brühl, heute Vorsitzende) wird dieser von vielen kleinen Händen (welche heute häufig große helfende Hände sind) gestaltet. Der Container freut sich, er strahlt in bunten Farben.

17 Jahre später - Der Zahn der Zeit nagt am Container.

Aus dem einstigen Provisorium, ist ein Dauerzustand geworden. Sonne, Regen und das Wetter haben die einst bunten Bilder verblassen lassen. Die DJK steht mitten in einem Sanierungsprozess. In Kürze soll eine neue Außenfassade dies auch noch sichtbarer machen. Die Zeit des Containers ist nun endgültig abgelaufen. Aus diesem Grund machten sich einige helfende Hände am vergangenen Freitagnachmittag auf,diesen zu räumen. Nach zweieinhalb Stunden ist die Arbeit getan, der Container ist leer. Seine Zeit ist nun abgelaufen. Mach ́s gut Container.

Verein: 

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:386,024
  • Artikel:4,185
  • Seit:09 Sep 2001