2. Damen - Saison 18/19

Wichtige Punkte für zweite Damen

Ein Sieg und eine Niederlage - so lautet die Bilanz der zweiten Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster nach ihrem Doppelspieltag. Beim Tabellenletzten SC Niestetal II setzte sich die DJK am Samstag nach großem Kampf 8:5 durch. „Das war ein sehr wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Man hat gemerkt, dass wir diese Punkte unbedingt wollten“, sagte Mannschaftsführerin Julia Sloboda. In Nordhessen hatten die DJK-Damen bereits 3:5 zurückgelegen, dann jedoch eine furiose Aufholjagd gestartet.

Doppelspieltag für zweite Damen

Vor einem nicht ganz einfachen Doppelspieltag steht die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster. Der Oberliga-Aufsteiger muss am Samstag um 14:00 Uhr beim SC Niestetal II ran. Am Sonntag um 10:00 Uhr ist dann der TSV Langstadt III zum Derby in Münster zu Gast. „Nach zuletzt zwei Niederlagen wollen wir gegen Niestetal natürlich punkten“, sagte Mannschaftsführerin Julia Sloboda vor der Partie beim Tabellenletzten.

Keine Chance für zweite Damen

Mit einer deutlichen 0:8-Niederlage kam die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster aus Langen zurück. Gegen die zweite Garnitur der Gastgeberinnen lief nur wenig bei den Blau-Weißen zusammen. Dabei begann die Partie vielversprechend. Das erste Doppel Ursula Luh-Fleischer/Clara Meinel startete gut und ging rasch mit 2:0-Sätzen in Führung. Im dritten Satz erspielten sich die DJKlerinnen einige Matchbälle. Doch der letzte Punkt wollte nicht gelingen und so mussten sie sich noch im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Erstmals auswärts an den Tischen

Die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster ist am kommenden Samstag um 17:30 Uhr erstmals auswärts in der Oberliga Hessen gefordert. Es geht zur zweiten Mannschaft des TTC Langen in den benachbarten Kreis Offenbach.

„Langen verfügt über eine sehr erfahrene Oberliga-Mannschaft“, blickt Ursula Luh-Fleischer voraus. „Wir sind in der Rolle des Unterdogs, wollen es den Gastgeberinnen aber möglichst schwer machen.“

Für die DJK werden Ursula Luh-Fleischer, Julia Sloboda, Clara Meinel und Jeannine Debold spielen.

Niederlage für zweite Damen

Mit 5:8 musste sich die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster im Heimspiel am Sonntagmorgen dem TTC Salmünster geschlagen geben. Der Aufsteiger, der kurzfristig auf Clara Meinel verzichten musste, wehrte sich lange gegen die mit einem Kantersieg gestarteten Gäste aus Osthessen. Das Doppel Ursula Luh-Fleischer/ Sonja Haus, Ursula Luh-Fleischer und Jeannine Debold hielten die DJK im ersten Durchgang im Spiel. Im zweiten Durchgang konnte nur Jeannine Debold punkten. Damit war die Vorentscheidung gefallen.

Zweite Damen erneut zuhause

Am kommenden Sonntag um 10:00 Uhr empfängt die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster den TTC Salmünster. Beide Teams sind mit einem Sieg in die neue Oberligasaison gestartet. „Wobei Salmünster mit dem 8:0 gegen Niestetal II schon ein Ausrufezeichen gesetzt hat. Dementsprechend sind wir gewarnt“, sagt Mannschaftsführerin Julia Sloboda. Wie in der Vorwoche wird die DJK als Außenseiter in die Partie gehen. „Aber vielleicht können wir ja wieder überraschen.“ Neben Sloboda kommen beim Aufsteiger Ursula Luh-Fleischer, Clara Meinel und Jeannine Debold zum Einsatz.

Optimaler Start für zweite Damen

Mit einem so nicht zu erwartenden 8:4-Erfolg ist die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster in die neue Oberligasaison gestartet. Gegen den eigentlich favorisierten TTC Lampertheim nutzte es der Aufsteiger aus der Hessenliga eiskalt aus, dass die Gäste ohne ihre Nummer eins Anne Lochbühler angetreten waren. „Das hat uns natürlich in die Karten gespielt“, sagte Mannschaftsführerin Julia Sloboda.

Zweite Damen starten in die Oberliga-Saison

Mit dem Heimspiel gegen den TTC Lampertheim startet die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster am Sonntag um 10:00 Uhr in die neue Oberligasaison. Für den Aufsteiger aus der Hessenliga ein schwieriger Auftakt. Die Gäste belegten in der vergangenen Saison einen guten vierten Platz in der Oberliga und haben mit Anne Lochbühler außerdem eine starke Nummer eins. „Wir gehen als Außenseiter in die Partie, aber vielleicht schaffen wir es ja, die Lampertheimer etwas zu ärgern“, sagte Mannschaftsführerin Julia Sloboda.

Zweite Damen sind zurück in der Oberliga

Die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster werden nach der diesjährigen souveränen Meisterschaft in der Hessenliga Süd West nun in der kommenden Saison in der Oberliga Hessen an den Start gehen. Die etatmäßigen Spielerinnen Ursula Luh-Fleischer, Mannschaftsführerin Julia Sloboda, Clara Meinel und Sonja Haus werden natürlich versuchen am Ende der Saison den Abstieg als Neuling in der Liga zu vermeiden. Als weitere Stammspielerin steht auch wie bisher Jeannine Debold, die auch in der dritten Mannschaft in der Verbandsliga zum Einsatz kommen soll, zur Verfügung.

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:332,791
  • Artikel:3,417
  • Seit:09 Sep 2001