Damen - Saison 17/18

Erste Damen siegen zum Abschied

Im letzten Spiel der Rückrunde platzte bei den ersten Damen der DJK Blau-Weiß Münster endlich der Knoten. Gegen den vor der Partie Punktgleichen NSC Watzenborn-Steinberg gewannen die Südhessinnen mit 8:3 und holten so die einzigen Punkte in der Rückrunde.

Zweite Damen beenden die Oberligasaison auf Platz fünf

Mit einem ungefährdeten 8:4-Erfolg gegen den SC Niestetal II hat die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster die Oberligasaison beendet. Gegen den Tabellenletzten erwischte Münster einen guten Start und ging nach zwei gewonnenen Doppeln 2:0 in Führung. Diesen Vorsprung sollte die DJK nicht mehr hergeben - am Ende machte dann Ursula Luh-Fleischer mit ihrem dritten Einzelerfolg den Deckel drauf. Damit beenden die DJK-Damen die Saison auf dem fünften Platz.

Unfassbares Spiel der dritten Damen im Abstiegskampf der Verbandsliga

Am letzten Spieltag mussten die dritten Damen der DJK Blau-Weiß Münster beim Tabellennachbarn in Reinheim antreten. Für Münster war ein Sieg Pflicht, um den Relegationsspielen Anfang Mai in Lorsch zu entgehen. Ein Unentschieden würde für die Reinheimerinnen bereits der Klassenerhalt bedeuten. Spannung war also vorprogrammiert. Was dann aber in Reinheim passierte, war unglaublich. In einem ihrer letzten Spiele für die DJK unterstützte Jeannine Debold die Münsterer. Und auch Laura Grießmann aus der vierten Damen-Mannschaft musste für die verletzte Diana Oestreicher aushelfen.

Dritter Tabellenplatz für fünfte Damen

5. Damen - SV B.-G. Darmstadt 8:2 (Kreisliga)
Diese Saison beenden die fünften Damen der DJK Blau-Weiß Münster nach ihrem nie gefährdeten 8:2 Erfolg gegen BG Darmstadt auf Tabellenplatz drei. Kerstin Löbig/Maria Müller sowie Manuela Roßkopf und Leonie Breitwieser brachten Münster mit 3:1 in Führung. Der folgende Gästekonter wurde durch die anschließenden fünf Siege von Löbig (2), Müller, Breitwieser und Roßkopf locker weggesteckt.

Abschiedsspiel der ersten Damen

Am Sonntagnachmittag um 15:00 Uhr schlagen die ersten Damen der DJK Blau-Weiß Münster zum letzten Mal in der Regionalliga West auf. Zu Gast ist der Mitabsteiger aus Watzenborn-Steinberg. Die Partie in der Vorrunde konnten die DJKlerinnen gewinnen.

Zweite Damen empfangen den Tabellenletzten

Der Tabellenletzte aus Niestetal kommt am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr nach Münster. Die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster will sich mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden. „Wir haben den Klassenerhalt bereits siecher und können befreit in das letzte Saisonspiel gehen“, so Spitzenspielerin Ursula Luh-Fleischer in der Vorschau.
Voraussichtlich werden Ursula Luh-Fleischer, Julia Sloboda, Clara Meinel und Jeannine Debold für die DJK spielen.

Damen chancenlos

4. Damen - Arheilgen 3:8 (Bezirksliga)
Langstadt VI - 5. Damen 9:1 (Kreisliga)
Groß-Zimmern - 6. Damen 8:2 (1. Kreisklasse)

Heimspiel für dritte Damen

Am nächsten Freitag um 20:00 Uhr begrüßt die dritte Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster die Spielerinnen vom BSC Einhausen. Beide Mannschaften trennen nur zwei Punkte und für die Münsterinnen würde ein Sieg den Sprung vom Relegationsplatz in der Verbandsliga Süd bedeuten. Verstärken wird die Mannschaft in diesem Spiel Jeannine Debold, die für Nicole Huther im vorderen Paarkreuz antreten wird. Weiterhin schlagen für die Münsterer auf: Birgit Heckwolf, Andrea Breitwieser und Diana Oestreicher.

Erste Damen steigen aus der Regionalliga ab

Jetzt ist es amtlich: Die ersten Damen der DJK Blau-Weiß Münster stehen als Absteigerinnen aus der Regionalliga West fest. Nach der 1:8-Niederlage am Sonntagnachmittag an heimischen Tischen gegen Kleve ist auch rechnerisch nicht mehr als Platz neun möglich.

Fast zwei Stunden lang wehrten sich die Gastgeberinnen in dem ungleichen Duell. Den einzigen Punkt für die DJK erspielte Mannschaftsführerin Ursula Luh-Fleischer.

Zwei Siege für zweite Damen

Die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster hat sich durch zwei Siege am Doppelspieltag den Klassenerhalt in der Oberliga gesichert. Am Samstag revanchierten sich die Damen aus Münster beim TTC Langen II für die deutliche Klatsche in der Hinrunde. 8:3 setzte sich die DJK durch - das war mehr, als man vorher erwartet hatte. „Wir haben eine gute Leistung gezeigt, sind in den Doppeln direkt 2:0 in Führung gegangen. Das hat uns Selbstvertrauen gegeben“, sagte Mannschaftsführerin Julia Sloboda.

Seiten

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:347,060
  • Artikel:3,921
  • Seit:09 Sep 2001