4. Damen - Saison 17/18

Siegen für die Damen zum Abschluss der Vorrunde

TSV Höchst III - 3. Damen 1:8 (Bezirksoberliga)

Zweiter Saisonsieg für sechste Damen

6. Damen - TTC Darmstadt 7:3 (2. Kreisklasse)

Dritte Damen weiterhin an der Spitze

Klein-Krotzenburg - 3. Damen 1:8 (Bezirksoberliga)
Klein-Krotzenburg war ein gutes Pflaster für die dritten Damen der DJK Blau-Weiß Münster. 8:1 gewonnen und die Tabellenführung verteidigt, die erfolgreiche Saison der DJK-Damen geht weiter. Erst im achten Spiel des Abends kamen die Gastgeberinnen nach fünf Sätzen zu ihrem einzigen Sieg. Zuvor konnten Clara Meinel, Birgit Heckwolf, Andrea Breitwieser und Diana Oestreicher ihre Spiele gewonnen. Den Schlusspunkt nach dem Konter setzte Breitwieser mit ihrem zweiten Einzelsieg.

Vierten Damen holen drei Punkte

4. Damen - Eintracht Frankfurt 8:4 (Bezirksliga)
Bornheim II - 4. Damen 7:7 (Bezirksliga)
Zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden und drei Punkte geholt. Das war das erfreuliche Ergebnis für die vierten Damen der DJK Blau-Weiß Münster. Gegen den Tabellenletzten Frankfurt hieß es am Ende 8:4 für Münster und damit war der erste Saisonsieg geschafft. Jutta Stecker/Karina Beck und Kerstin Löbig/Felicitas Heckwolf beendeten ihre Doppel erfolgreich, in den Einzeln schafften Stecker, Heckwolf und Becker jeweils zwei Erfolge.

Erster Punktverlust für dritte Damen

Langstadt V - 3. Damen 7:7 (Bezirksoberliga)

Dritte Damen weiter an der Spitze

3. Damen - Oberrad 2 8:0 (Bezirksoberliga)

Damen weitgehend chancenlos

3. Damen - Ober-Roden 2 8:0 (Bezirksoberliga)
Vier Spiele, vier Siege, die dritten Damen gaben beim 8:0 auch im Spiel gegen Ober-Roden dem Gast nicht den Hauch einer Chance. Einzig das Doppel Clara Meinel/Diana Oestreicher zierte sich ein wenig und konnte ihren Sieg erst im fünften Satz sichern. Ansonsten ging alles deutlich schneller und nach nicht einmal eineinhalb Stunden sorgten Birgit Heckwolf /Andrea Breitwieser, Meinel und Heckwolf mit jeweils zwei Einzelsiegen sowie Breitwieser und Oestreicher für den tollen Saisonbeginn.

Endlich wieder im Bezirk

Die vierten Damen sind im zweiten Anlauf auf die Bezirksebene zurückgekehrt. Nach dem Abstieg vor zwei Jahren und dem vergeblichen Versuch in der vergangenen Spielzeit, hat es in diesem Frühjahr endlich geklappt. Als Meisterinnen der Kreisliga geht es jetzt wieder in die Bezirksliga an die Tische. Aufgrund der TTR-Werte wurde das Meisterteam getrennt und so stellen sich Elif Kaya, Jutta Stecker, Kerstin Löbig, Felicitas Heckwolf und Karina Beck der Mission Klassenerhalt.

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:319,553
  • Artikel:3,020
  • Seit:09 Sep 2001