2. Damen - Saison 17/18

Auch Kelkheim kann die zweiten Damen nicht stoppen

Mit einem weiteren Sieg, dieses Mal 8:2 in Kelkheim, hat die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster ihre Siegesserie in der Hessenliga ausgebaut. Dabei mussten die Meisterinnen erneut eine Punkteteilung im Doppel hinnehmen. Ursula Luh-Fleischer/Clara Meinel punkteten. Mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz durch Sonja Haus und Ursula Luh-Fleischer setzte sich die DJK ab. Im hinteren Paarkreuz punktete Jeannine Debold und so ging es mit einem 4:2 in den zweiten Durchgang.

Vorletztes Spiel für zweite Damen

Am kommenden Samstag muss die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster bei der SG Kelkheim ran. Beim Tabellenvorletzten der Tischtennis-Hessenliga ist der Spitzenreiter klar favorisiert. In der Hinrunde gelang ein ungefährdeter 8:1-Erfolg. „Wir wollen unsere weiße Weste behalten“, sagt Julia Sloboda, die selbst nicht zum Einsatz kommen wird. Für Münster gehen Ursula Luh-Fleischer, Sonja Haus, Jeannine Debold und Clara Meinel an die Tische.

Zweite Damen behalten weiße Weste

Die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster setzt ihren Siegeszug weiter fort. Beim SV Walldorf gewann der schon als Aufsteiger feststehende ungeschlagene Tabellenführer der Tischtennis-Hessenliga 8:3. Zwar geriet die DJK nach einer knappen Niederlage von Ursula Luh-Fleischer und Clara Meinel im Doppel sowie Sonja Haus im Einzel gegen Walldorfs Spitzenspielerin mit 1:2 in Rückstand. „Aber danach lief es dann“, sagte Julia Sloboda, die wegen ihres Urlaubs pausiert hatte.

Erste Kür für zweite Damen

Am kommenden Samstag steht die erste Kür nach der Meisterschaft für die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster an. In Walldorf wird die drittletzte Partie der Saison für die Blau-Weißen, die mit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und einem unschlagbaren Spielverhältnis stehen, ausgespielt. „Wir wollen unsere weiße Weste verteidigen“, erklärt Ursula Luh-Fleischer, die ins Team zurückkehren wird.

Für die DJK gehen Ursula Luh-Fleischer, Sonja Haus, Jeannine Debold und Clara Meinel an die Tische.

Meisterschaft ist perfekt

Die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster sind Meister der Hessenliga Süd-West. Mit einem 8:4-Sieg gegen den direkten Verfolger Bürstadt und einem 8:0-Sieg gegen Biebrich beseitigten die Blau-Weißen auch alle rechnerischen Zweifel. Das gute Spielverhältnis kann der Verfolger nicht mehr aufholen. Dabei musste der Tabellenführer den krankheitsbedingten Ausfall von Spitzenspielerin Ursula Luh-Fleischer verkraften.

Zweite Damen doppelt gefordert

Am kommenden Samstag will die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster endgültig den Titel in der Tischtennis-Hessenliga perfekt machen. Um 16:00 Uhr ist der Tabellenzweite TV Bürstadt in Münster zu Gast. Der 8:3-Sieg in der Hinrunde war auch deshalb so deutlich ausgefallen, weil die DJK alle vier Fünfsatzpartien für sich entschieden hatte. „Bürstadt ist ein unangenehmer Gegner, da müssen wir höllisch aufpassen“, warnt Julia Sloboda. Gleichzeitig ist der TV der einzige Gegner, der der DJK in der Tabelle theoretisch noch gefährlich werden könnte.

Zweite Damen siegen weiter

Die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster eilen weiter von Sieg zu Sieg. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Für das 8:0 beim TuS Nordenstadt benötigte der Tabellenführer der Tischtennis-Hessenliga gerade einmal eine Stunde und 20 Minuten. Dass sich die Partie im Wiesbadener Stadtteil zu solch einer deutlichen Angelegenheit entwickeln würde, hatten die DJK-Damen nicht erwartet. „Nordenstadt verfügt über eine gute, junge Mannschaft. Aber wir haben die knappen Spiele für uns entschieden und alle eine gute Leistung gezeigt“, freute sich Julia Sloboda über den 13. Sieg im 13.

Zweiten Damen spielen in Nordenstadt

Am kommenden Samstag (20:15 Uhr) muss die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster bei der TuS Nordenstadt antreten. Beim Tabellenfünften geht der Spitzenreiter der Tischtennis-Hessenliga als Favorit ins Rennen. „Wir wollen unsere weiße Weste behalten, dürfen den Gegner aber nicht unterschätzen. Zumal Sonja Haus nicht mit dabei ist“, sagte Julia Sloboda. Neben ihr kommen Ursula Luh-Fleischer, Jeannine Debold und Clara Meinel zum Einsatz.

Zweite Damen gehen großen Schritt Richtung Meisterschaft

Dank eines erfolgreichen Doppelspieltags hat die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster ihre Tabellenführung in der Tischtennis-Hessenliga weiter ausgebaut. Sechs Spieltage vor Schluss hat der Aufsteiger vier Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten – und ein deutlich besseres Punkteverhältnis. Dazu trugen auch der 8:0-Sieg am Samstag in Lahr und der 8:2-Heimerfolg im Spitzenspiel gegen Darmstadt 98 am Sonntag bei.

Doppelspieltag für die zweiten Damen

Am Samstag ist die zweite Damenmannschaft der DJK Blau-Weiß Münster bei der DJK Lahr gefordert. Vom Papier her geht der Spitzenreiter der Hessenliga als Favorit in die Partie beim Tabellensiebten. Auch das Ergebnis aus der Hinrunde, als Münster 8:0 gewann, spricht für die DJK-Zweite. „In der Vorrunde war Lahr allerdings nur zu dritt, deswegen dürfen wir den Gegner auf keinen Fall unterschätzen“, sagte Julia Sloboda. Neben ihr kommen Ursula Luh-Fleischer, Sonja Haus und Jeannine Debold zum Einsatz.

Seiten

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:326,130
  • Artikel:3,231
  • Seit:09 Sep 2001