Damen - Saison 15/16

Zweite Damen steigen ab

Am Samstag konnten sich die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster beim letzten Spiel der Saison in TTF Oberzeuzheim leider nicht durchsetzen. Mit einem 4:8 mussten sich die ersatzgeschwächten Damen geschlagen geben, wobei es anders hätte aussehen können, wenn die verlorenen Spiele im fünften Satz für Münster ausgegangen wären. Somit stehen sie nun auf dem vorletzten Platz in der Tabelle und müssen in die Verbandsliga absteigen.

Die Punkte holten Haus (2), Kreher (1), Breitwieser, Beck, Haus/Kreher (1), Breitwieser/Beck.

Ungeschlagen im Saisonfinale

Die erste Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster blieb in den beiden Auswärtspartien zum Saisonfinale in der Regionalliga West ungeschlagen. Am Samstagabend holten die Südhessinnen einen 8:5-Erfolg in Richtsberg, am Sonntagmorgen folgte ein Unentschieden beim Tabellenführer in Staffel.

Hoffnungsschimmer auf den Klassenerhalt bleibt

Einen überraschenden 8:6 Auswärtserfolg feierten die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster gegen DJK Lahr. Man lag 0:2 zurück und gab trotzdem nicht auf. Mit diesem Sieg hätten die Damen nicht gerechnet und nun ist doch wieder ein Hoffnungsschimmer, um den Klassenerhalt der Hessenliga zu behalten. Nun wird das Auswärtsspiel am kommenden Samstag gegen Oberzeuzheim noch mal richtig spannend. „Wir hoffen natürlich auf einen Sieg, auch wenn es knapp werden sollte“, so Mannschaftsführerin Birgit Heckwolf.

Die Spiele gewannen Sonja Haus (3), Nicole Kreher (3) und Birgit Heckwolf (2).

Zum Saisonabschluss zwei Mal an fremden Tischen

Die erste Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster ist zum Abschluss der Saison noch zwei Mal auswärts gefordert. Am Samstagabend steht zunächst die Partie in Richtsberg auf dem Spielplan, ehe es am Sonntagmorgen nach Staffel geht.

In der Vorrunde teilten sich die Südhessinnen mit beiden Teams die Punkte. Während sich Richtsberg in der Rückrunde von der Tabellenspitze in hintere Regionen der Tabelle entfernt hat, hat sich das Team aus Staffel an der Spitze etabliert und kann mit einem Sieg gegen Münster die Meisterschaft feiern.

Klarer Sieg im letzten Heimspiel

Mit 8:1 setzte sich die erste Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster klar im Derby gegen das Team des TTC Langen durch. Kurzfristig mussten die Gastgeberinnen auf die etatmäßige Nummer zwei, Svenja Müller, verzichten. Aufgrund einer Verletzung konzentrierte sie sich auf das Coaching ihrer Teamkolleginnen. Für sie sprang Sonja Haus aus der zweiten Mannschaft ein.

Derby im letzten Heimspiel

Im letzten Heimspiel der Saison 2015/16 in der Regionalliga West begrüßt die erste Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster das Team des TTC Langen aus dem benachbarten Kreis Offenbach.

Spielbeginn der Partie ist am Samstagabend um 19:30 Uhr. In einer Liga, die sich von Südhessen bis zur holländischen Grenze über das Ruhrgebiet und das Münsterland bis nach Westfalen erstreckt, sind Partien mit einer Anreise von einer halben Stunde schon Derbys.

Klarer Erfolg für erste Damen

Nur 75 Minuten dauerte die Partie in der Regionalliga West zwischen der DJK Blau-Weiß Münster und dem SC BW Ottmarsbocholt. Dann stand der 8:0-Erfolg der Gastgeberinnen fest. Auch ohne Spitzenspielerin Lena Krapf gestatteten die Südhessinnen dem Gast aus der Nähe von Münster in Westfalen, der allerdings gleich auf drei Stammkräfte verzichten musste, nur drei Satzgewinne.

Zweite Damen unterliegen

Am Sonntag mussten sich die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster gegen den aktuellen Tabellenführer Staffel mit einem 2:8 geschlagen geben. Für Jeannine Debold kam Clara Meinel zum Einsatz.
Die Punkte holten Haus, Heckwolf, Kreher (1), Meinel, Haus/Meinel (1), Heckwolf/Kreher.

Vorletztes Heimspiel für die ersten Damen

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr empfangen die ersten Damen der DJK Blau-Weiß Münster das Team des SC BW Ottmarsbocholt. Das Hinspiel konnten die Südhessinnen mit 8:3 in einer dennoch umkämpften Partie für sich entscheiden. „Die Gäste aus dem Münsterland spielen eine gute Rückrunde“, berichtet Mannschaftsführerin Ursula Luh-Fleischer. „Da müssen wir auf der Hut sein, um zumindest einen Punkt in Münster zu behalten – zumal wir auf unsere Nummer eins, Lena Krapf, verzichten müssen.“

Zweiten Damen hoffen auf Punkt

Die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster hoffen, dass sie auch beim nächsten Spiel am 13. März um 10:00 Uhr zu Hause gegen den TTC Staffel zumindest einen Punkt holen können. Staffel steht in der Tabelle weit vorne, es ist jedoch davon abhängig, wer an diesem Tag spielen wird. Die Mannschaftsführerin Birgit Heckwolf ist sehr zuversichtlich, dass jede Spielerin ihr bestes geben wird.

Seiten

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:311,507
  • Artikel:2,722
  • Seit:09 Sep 2001