Damen - Saison 13/14

2. Bundesliga Nord Damen

Die erste Damen-Mannschaft hat sich mit dem Titelgewinn in der Regionalliga Südwest den Aufstieg in die zweite Bundesliga gesichert. Dort wird das Team nach der Strukturreform des Deutschen Tischtennisbundes in der Zweiten Bundesliga Nord antreten. Lena Krapf, Svenja Müller, Bianca Wilferth und Ursula Luh-Fleischer werden es schwer haben. Dennoch freuen sich die Damen auf die neue Herausforderung und werden sicher wertvolle Erfahrungen machen.

Oberliga Hessen Damen

Platz drei in der Saison 2012/13 genügte der zweiten Damen-Mannschaft für die Qualifikation zur neuen Oberliga Hessen. Durch die Strukturreform des Deutschen Tischtennisbundes gibt es ab der Spielzeit 2013/14 nur noch eine Oberliga Hessen. Die Gegnerinnen kommen künftig auch aus Mittel-, Ost- und Nordhessen.

Verbandsliga Süd Damen

Als Aufsteiger startet die dritte Damen-Mannschaft in der Verbandsliga Süd. Die Gegnerinnen kommen aus allen Kreisen in Südhessen und dementsprechend ist das Team von Mannschaftsführerin Andrea Breitwieser von Frankfurt bis an die hessischen Landesgrenzen zu Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz unterwegs. Ziel ist in der ersten Saison in der Verbandsliga ganz klar der Klassenerhalt. Dazu werden Nicole Kreher, Birgit Heckwolf, Andrea Breitwieser, Diana Oestreicher und Elif Kaya ihr Bestes geben.

Bezirksoberliga Gruppe 2 Damen

Die vierte Damen-Mannschaft tritt nach der Meisterschaft in der Bezirksliga in der Bezirksoberliga an. Jetzt gilt es, den Klassenerhalt zu schaffen.

Das teilweise neuformierte Team mit Claudia Müller, Laura Grießmann, Karina Schrijver und Felicitas Heckwolf an. Zur Rückrunde verstärkt Elif Kaya das Team.

Weitere Informationen

Spielplan und Tabelle

Bezirksklasse Gruppe 1 Damen

Ohne Punktverlust hat sich die fünfte Damen-Mannschaft die Meisterschaft in der Kreisliga Darmstadt-Dieburg gesichert und steigt damit in die Bezirksklasse auf. Auch das fünfte Team wurde aufgrund der QTTR-Werte neu formiert. Es gilt den Kampf um den Klassenerhalt erfolgreich zu gestalten.

Das Team tritt an mit: Kerstin Löbig, Gabriele Weigand, Manuela Roßkopf, Jutta Stecker und Maria Müller.

Weitere Informationen

1. Kreisklasse Damen

Gleich im ersten Jahr konnte sich die neu gegründete sechste Damen-Mannschaft einen Platz im Mittelfeld sichern. Vielleicht kann sich das Team in der neuen Saison nach vorne spielen.

Dafür treten an: Yana Lysenko, Doris Henisch, Fabienne Werner, Sandra Fladung, Margarete Bonifer, Ines Heckwolf, Renate Müller, Kerstin Haus, Christine Huther, Uschi Buchert, Laura Flachsenberg und Rita Heckwolf-Traub.

Weitere Informationen

In der Relegation verloren

Die Relegation für die Verbandsliga gewannen die Damen des TSV Langstadt IV gegen die DJK BW Münster III mit 8 : 5. Nach den Doppeln und dem vorderen Paarkreuz gestaltete sich zunächst das Spiel ausgeglichen. Danach punktete Langstadt vier Spiele nacheinander. Bei einem Stand von 7 : 5 wurde es nochmal spannend. Die Langstädter entschieden dann das nächste Spiel im fünften Satz und stellten so den Sieg und damit den Aufstieg in die Verbandsliga sicher. Für die DJK punkteten: Kreher (2), Breitwieser (2) und Kreher/Heckwolf

 

50 Kuchen, 111 Minuten Spielzeit, über 8.700 Ballwechsel

Rückblick auf das „Abenteuer 2. Liga“ bei der DJK Blau-Weiß Münster

Sieben Monate nachdem die erste Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster mit einem Hessenderby gegen den GSV Eintracht Baunatal in die zweite Bundesliga gestartet ist, haben sich die Damen mit dem letzten Heimspiel gegen die TTVg WRW Kleve aus der zweithöchsten Spielklasse in Deutschland wieder verabschiedet. Das „Abenteuer 2. Bundesliga“ endete wie von allen Insidern erwartet auf dem letzten Tabellenplatz.

Gutes Spiel zum Abschied

Die ersten Damen der DJK Blau-Weiß Münster haben sich am Sonntagnachmittag in der heimischen DJK-Halle mit einem guten Spiel aus der zweiten Bundesliga Nord verabschiedet. Gegen den Tabellenfünften Kleve gab es eine 3:6-Niederlage. Damit steigt das einzige südhessische Team, das als Aufsteiger personell unverändert in die Saison ging, nach einem Jahr wieder ab.

Noch ein Sieg zum Abschluss der Rückrunde

Einen ungefährdeten Sieg feierte die zweiten Damenmannschaft der DJK Blau-Weiß Münster im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Rodheim. Nachdem man in der Hinrunde einen 8:6 Sieg gefeiert hatte, ging in der Rückrunde das Spiel mit 8:3 aus. „Es ist schön, dass wir die Rückrunde ungeschlagen beenden konnten“, freute sich Sonja Haus.

Die Punkte für die DJK holten: Debold/Quartier (1), Haus/Kreher (1), Debold (1), Quartier (3) und Kreher (2).

Seiten

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:316,822
  • Artikel:2,871
  • Seit:09 Sep 2001