Schülermannschaften

Mädchen wollen die Jungs ärgern

Die A-Schülerinnen spielen in dieser Saison wieder als Mädchenteam bei den Jungs mit. Die größere sportlichere Herausforderung sprach klar für diese Entscheidung. Aufgrund der TTR-Werte starten sie in der Kreisliga. Mit Leonie Breitwieser, die von der DJK OberRoden kommt, können die Mädels eine Neue in ihren Reihen begrüßen. Sarah Heckwolf, Leonie Breitwieser, Julia Michelmann und Anika Braun wollen die Jungs mächtig ärgern. Wenn Ersatz gebraucht wird, stehen Ronja Löbig, Chiara Lehmann, Ida Singer, Maike Till und Julia Heckwolf als Nachwuchsersatzspielerinnen bereit.

Erneut in der höchsten Liga

Die ersten A-Schüler treten nun bereits zum dritten Mal nacheinander in der Hessenliga, der höchsten Spielklasse dieser Altersklasse, an. Auf diese Konstanz kann keines der andern neun Teams blicken. Die Fahrten werden kürzer. Alleine drei weitere Teams kommen aus dem Bezirk Süd, dazu sind fünf aus dem Bezirk West. Ein Team ist im Bezirk Mitte beheimatet. Das Kreisderby mit Nieder-Ramstadt und das DJK-Duell mit Mühlheim werden besondere Partien.

Schweres Jahr in der Bezirksoberliga

In der Bezirksoberliga schlagen die zweiten A-Schüler auf. Sie werden es sehr schwer haben, denn mit Dhara Ries und Jonas Lehmann sind nur zwei Stammkräfte übrig geblieben. Chiara Lehmann komplettiert das Team. Moritz Saak und David Kupilas haben sich entschieden mit Tischtennis aufzuhören. So werden Sarah Heckwolf, Leonie Breitwieser, Julia Michelmann, Ronja Löbig und Anika Braun als weibliche Ergänzungsspieler sowie die Spieler der dritten A-Schüler oft gebraucht.

Neue Herausforderung

Die dritten A-Schüler gehen in der ersten Kreisklasse an den Start. Das Team mit Farhad Zahid, Jona Kaufmann, Sebastian Herz, Simon Balcke und Jannik Schledt stellt sich nach der Meisterschaft im vergangenen Jahr einer neuen Herausforderung. Ergänzt wird das Team bei Bedarf von Simon Thomas, Yannik Lichte, Ida Singer, Marc Michelmann, Maike Till, Nick Breitwieser, Felix Streit, Julia Heckwolf, Loris Euler und Linus Schledt.

Junges Team will vorne mitspielen

In der Kreisliga werden die ersten B-Schüler in der neuen Saison spielen. Ronja Löbig, Yannik Lichte und Maike Till wollen auch als junges Team voll überzeugen und vorne mitspielen.

Zu einer Partie können die Drei in die Halle laufen - das Vereinsduell mit der zweiten Mannschaft verspricht besondere Brisanz, kennt man sich doch gut aus dem gemeinsamen Training. Ansonsten geht es stets in Richtung Darmstadt.

Kreisliga als Herausforderung

Auch die zweiten B-Schüler spielen in der Kreisliga. Simon Thomas, Ida Singer, Marc Michelmann und Julia Heckwolf werden es schwer haben in der höchsten Liga. Doch das soll sie nicht entmutigen und sie werden bestimmt für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Die zehn Teams der Kreisliga kommen nur von sieben Vereinen. Denn neben Münster stellen auch Darmstadt und Nieder-Ramstadt jeweils zwei Teams.

Erfahrungen sollen gesammelt werden

Die dritten B-Schüler spielen in der ersten Kreisklasse. Die beiden Neuzugänge Nick Breitwieser, der aus Ober-Roden kam, und Felix Streit, der aus Gundernhausen wechselte, spielen gemeinsam mit Loris Euler und Linus Schledt. Ziel für die Jungs ist es, Erfahrungen zu sammeln.

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:314,176
  • Artikel:2,783
  • Seit:09 Sep 2001