Herrenmannschaften

Weiterhin Oberliga bei der DJK

Die ersten Herren spielen eine weitere Saison in der Oberliga Hessen. Nach Abschluss der Spielzeit galt es sich den Platz in der Relegation zu sichern, doch aufgrund ausreichend freier Plätze entfiel diese kurzfristig. Doch es gibt einige Veränderungen im Spitzenteam: Matthias Kemmler, der das Publikum zuhause wie auswärts mit seinem modernen und offensiven Abwehrspiel begeistert, legt eine schöpferische Pause ein. Dominik Tischer hat die DJK verlassen, um mit Heppenheim in der Hessenliga um die Meisterschaft zu spielen.

Doch wieder Verbandsliga

Nach zwei Niederlagen in der Relegation standen die Zeichen auf Bezirksoberliga, doch aufgrund von Verzicht und Rückzug anderer Mannschaften geht es in der Verbandsliga Süd weiter. Jung und wild startet die zweite Herrenmannschaft in die neue Spielzeit. Nachdem in der vergangenen Saison das Team häufig mit Ersatz antreten musste, weil Beruf oder Gesundheit Auszeiten verlangten, gab es einen radikalen Schnitt. Mit Mannschaftsführer Andreas Diehl und Sebastian Heimrich sind nur zwei erfahrenere Spieler übrig geblieben.

Zurück in der Bezirksliga

Nach nur einem Jahr in der Bezirksoberliga kehren die dritten Herren in die Bezirksliga zurück. Mit René Menda gibt es Verstärkung aus den zweiten Herren. Zusätzlich kann auch Glenn Knoth noch eingesetzt werden. Mit Ulrich Becker, Paul Jelinek, Niklas Klingsporn und Jose Fonseca hat Mannschaftsführer Martin Heckwolf eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung. Ebenfalls auf dem Bogen stehen noch die Reservespieler Dr. Peter Lücker und René Stork.

In der Kreisliga zuhause

Die Kreisliga ist weiterhin das Zuhause von den vierten Herren. Mit Gerhard Roßkopf, Wilfried Igler, Moritz Unterleider, Jan Bürger und Andreas Pixa hat Mannschaftsführer Gregor Grießmann weitgehend das Team der letzten Saison wieder an Bord. Als Ersatzmänner stehen Horst Heckwolf und Gerhard Huther sowie die Jugendersatzspieler Matti Krämer und Finn Müller bereit. Den Meldebogen vervollständigen Alexander Piechaczek, Jochen Maier und Christoph Maschke.

Oft in der Nähe unterwegs

Die fünften Herren spielen in der ersten Kreisklasse. Mannschaftsführer Reinhold Friedrich hat mit insgesamt einem Duzend Spielerinnen und Spielern ein großes Aufgebot zur Verfügung. Die Stammkräfte neben dem Kapitän sind Andreas Pixa, Joachim Heckwolf, Michael Löbig, Dennis Wade, Walter Kurth und Klaus Möller. Sie werden ergänzt von Jörg Wamser und Tim Klingsporn sowie der weiblichen Ersatzspielerin Andrea Breitwieser und dem Jugendersatz Max Meinel. Zumindest auf dem Papier steht Andreas Bonifer.

Erfahrung und Jugend bilden ein Team

In der zweiten Kreisklasse gehen die sechsten Herren in der neuen Spielzeit an den Start. Mit Peter Roßkopf, Stefan Lehr, Tobias Christmann, Mannschaftsführer Yannic Antons, Sascha Christmann und Robert Dony vereinen die Stammkräfte Routine und jugendliche Frische. Jutta Stecker und Kerstin Löbig ergänzen das Team als Ersatzspielerinnen ebenso wie die beiden Jugendersatzspieler Enes Bilici und Kai Dörner.

Der Aufstieg wird angepeilt

Die siebten Herren sind das nominell höchste Team der DJK in der dritten Kreisklasse. Schweren Herzens musste dieses Team nach der erfolgreichen Relegation auf den Aufstieg verzichten. Jens Schwalbe, Robert Koser, Mannschaftsführer Michael Bonifer, Dominik Ruhmann, Joachim Heckwolf und Josef Bonifer sind die sechs Stammkräfte. Die weiblichen Ergänzungsspielerinnen Felicitas Heckwolf und Yana Lysenko sowie der Jugendersatzspieler Linus Müller stehen bei Bedarf bereit.

Achte Herren mit viel Erfahrung

Auch die achten Herren stellen sich in der dritten Kreisklasse der Konkurrenz. Günter Huther, Josef Löbig, Alfons Heckwolf, Robert Oestreicher, Mannschaftsführer Wilfried Kreher, Edgar Wade und Thomas Gold bilden den Stamm des Teams. Sie verfügen allesamt über eine große Erfahrung.

Die mit elf Mannschaften besetzte Gruppe zwei der dritten Kreisklasse bringt meist weitere Fahrten mit sich. Nur zwei Mal geht es direkt zu den Ortsnachbarn nach Dieburg und Eppertshausen.

Freude auf die Tischtennis-Abende

Die neunten Herren kämpfen sich Jahr für Jahr durch die Saison. Das älteste Team der DJK spielt weiterhin in der dritten Kreisklasse. Mit Horst Packendorf, Hans-Peter Braun, Günther Oestreicher, Bernhard Haus, Walter Kosch und Friedel Seib steht das sehr erfahrene Stammteam. Erich Haus, Stefan Ries und Andreas Schneider sind als Ersatzmänner gemeldet.

Wieder als Vierer-Team am Start

Die zehnten Herren spielen in der neuen Spielzeit wieder als Vierermannschaft. Nachdem sie in der vergangenen Spielzeit nicht kontinuierlich sechs Spieler antreten lassen konnten und so vom Klassenleiter nach dreimaligem Nichtantreten zurückgezogen wurden. Beim Blick auf den Meldebogen kann dies durchaus verwundern, denn Mannschaftsführer Tobias Wade hat eine lange Liste an Spielern zur Verfügung. Alleine neun Spieler mit Sperrvermerk lassen eigentlich eine deutlich bessere Spielstärke vermuten.

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit ist 1 Benutzer online.

  • Administrator

Besucherzähler

  • Besucher:314,059
  • Artikel:2,783
  • Seit:09 Sep 2001