Aktuell

Leonie Breitwieser gewinnt Kreisendrangliste

Mit je fünf Mädchen und Jungen stellte die DJK Blau-Weiß Münster ein kleines, aber erfolgreiches Aufgebot bei der Kreisendrangliste. Herausragend war der Sieg von Leonie Breitwieser, die in elf Partien nur einen Satz abgab, bei den A-Schülerinnen. Jeweils Zweite wurden Ronja Löbig bei den B-Schülerinnen, Max Meinel bei den A-Schülern und Nick Breitwieser bei den C-Schülern. Ida Singer wurde Dritte bei den B-Schülerinnen. Julia Michelmann auf Platz vier und Maike Till auf Platz sechs komplettierten das gute Abschneiden der Mädchen.

Meisterschaft ist perfekt

Die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster sind Meister der Hessenliga Süd-West. Mit einem 8:4-Sieg gegen den direkten Verfolger Bürstadt und einem 8:0-Sieg gegen Biebrich beseitigten die Blau-Weißen auch alle rechnerischen Zweifel. Das gute Spielverhältnis kann der Verfolger nicht mehr aufholen. Dabei musste der Tabellenführer den krankheitsbedingten Ausfall von Spitzenspielerin Ursula Luh-Fleischer verkraften.

Wenige Punkte für die DJK

3. Herren - Darmstadt 98 II 2:9 (Bezirksklasse)
3. Herren - TSV Höchst II 4:9 (Bezirksklasse)

Eine anstrengende Woche für die dritten Herren der DJK Blau-Weiß Münster. Am Freitag gab es gegen den derzeitigen Tabellenzweiten aus Darmstadt eine klare 2:9 Niederlage. Glenn Knoth/Paul Jelinek gewannen das erste Einzel, Ulrich Becker ein Einzel. Fast alle Spiele gingen zumindest aber über vier Sätze.

Tischtennis für Jedermann geht weiter

Die Fastnachtssession ist vorbei und jetzt kann Tischtennis für Jedermann wieder beginnen. Termine sind am Freitag, 23. März, Mittwoch, 28. März und Donnerstag, 5. April 2018. Los geht es jeweils um 20:00 Uhr in der DJK-Halle.

Zweite Damen doppelt gefordert

Am kommenden Samstag will die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster endgültig den Titel in der Tischtennis-Hessenliga perfekt machen. Um 16:00 Uhr ist der Tabellenzweite TV Bürstadt in Münster zu Gast. Der 8:3-Sieg in der Hinrunde war auch deshalb so deutlich ausgefallen, weil die DJK alle vier Fünfsatzpartien für sich entschieden hatte. „Bürstadt ist ein unangenehmer Gegner, da müssen wir höllisch aufpassen“, warnt Julia Sloboda. Gleichzeitig ist der TV der einzige Gegner, der der DJK in der Tabelle theoretisch noch gefährlich werden könnte.

Seiten

RSS - Aktuell abonnieren

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:326,172
  • Artikel:3,231
  • Seit:09 Sep 2001