Aktuell

Nachwuchs mit guten Ergebnissen bei der Kreisrangliste

20 Nachwuchsakteure der DJK Blau-Weiß Münster starteten am vergangenen Wochenende bei der Kreisvorrangliste. Sowohl bei den A- als auch bei den C-Schülerinnen wurde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl direkt die Kreisendrangliste ausgespielt. Dabei konnten sich junge Spielerinnen der DJK jeweils den Sieg in diesen Klassen holen. Clara Meinel gewann ungeschlagen bei den A-Schülerinnen und Dhara Ries tat es ihr bei den C-Schülerinnen nach. Jeweils Dritte wurden Vanessa Holthaus bei den A-Schülerinnen und Sarah Heckwolf bei den C-Schülerinnen.

Reduziertes Programm beim Nachwuchs

Aufgrund der Kreisvorrangliste sind nur zwei Nachwuchsteams im Einsatz gewesen. Dabei mussten sich beide Teams den jeweiligen Tabellenführern geschlagen geben.

TV 1858 Beerfelden - 2.Jugend (Bezirksliga) 10:0
Mit nur sieben Satzgewinnen und keinem Spielgewinn kam die zweite Jugend von ihrem Spiel gegen den Tabellenführer aus Beerfelden zurück. Die Doppel sowie die Einzel gingen deutlich an den Gastgeber, nur ein Spiel wurde erst im fünften Satz abgegeben. Für die DJK spielten Dominik Ferenz, Sarah Christmann, Swain Hess und Jan Bürger.

Auch vierten Damen sind in die Rückrunde gestartet

Als letzte der Damenmannschaften starteten die vierten Damen am Freitagabend beim Spiel gegen den TV Reinheim in die Rückrunde. Wie schon in der Vorrunde, konnten sie auch diesmal das Spiel für sich entscheiden und gewannen knapp mit 8:6. Die Doppel verliefen ausgeglichen, auch die folgenden Einzel deuteten anfangs auf ein Unentschieden hin. Erst ganz zum Schluss konnten sich die DJKlerinnen absetzen und mit zwei Siegen in den letzten Einzeln den Sieg perfekt machen. Es spielten Elif Kaya, Karina Schrijver, Laura Grießmann und Felicitas Heckwolf.

Nur eine Niederlage für die Herrenmannschaften

Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden bei nur einer Niederlage konnten die Herrenmannschaften eine erfolgreiche Woche bilanzieren.

Gut verkauft beim Tabellenzweiten

Mit 1:6 mussten sich die ersten Damen der DJK Blau-Weiß Münster beim von Minuspunkten Tabellenzweiten GSV Eintracht Baunatal geschlagen geben. Doch das Endergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg: So hatten die Südhessinnen am Ende nach über 140 Minuten Spielzeit nur 49 Bälle weniger wie die Gastgeberinnen auf dem Konto. Lena Krapf und Svenja Müller haben gegen die chinesische Spitzenspielerin Shi Qi und die Portugisin mit chinesischen Wurzeln Luo Xue vier Matchbälle abgewehrt und dann mit einer klasse Leistung den Punkt für die DJK eingefahren.

Seiten

RSS - Aktuell abonnieren

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:336,822
  • Artikel:3,576
  • Seit:09 Sep 2001