Aktuell

Der Aufstieg wird angepeilt

Die siebten Herren sind das nominell höchste Team der DJK in der dritten Kreisklasse. Schweren Herzens musste dieses Team nach der erfolgreichen Relegation auf den Aufstieg verzichten. Jens Schwalbe, Robert Koser, Mannschaftsführer Michael Bonifer, Dominik Ruhmann, Joachim Heckwolf und Josef Bonifer sind die sechs Stammkräfte. Die weiblichen Ergänzungsspielerinnen Felicitas Heckwolf und Yana Lysenko sowie der Jugendersatzspieler Linus Müller stehen bei Bedarf bereit.

Achte Herren mit viel Erfahrung

Auch die achten Herren stellen sich in der dritten Kreisklasse der Konkurrenz. Günter Huther, Josef Löbig, Alfons Heckwolf, Robert Oestreicher, Mannschaftsführer Wilfried Kreher, Edgar Wade und Thomas Gold bilden den Stamm des Teams. Sie verfügen allesamt über eine große Erfahrung.

Die mit elf Mannschaften besetzte Gruppe zwei der dritten Kreisklasse bringt meist weitere Fahrten mit sich. Nur zwei Mal geht es direkt zu den Ortsnachbarn nach Dieburg und Eppertshausen.

Freude auf die Tischtennis-Abende

Die neunten Herren kämpfen sich Jahr für Jahr durch die Saison. Das älteste Team der DJK spielt weiterhin in der dritten Kreisklasse. Mit Horst Packendorf, Hans-Peter Braun, Günther Oestreicher, Bernhard Haus, Walter Kosch und Friedel Seib steht das sehr erfahrene Stammteam. Erich Haus, Stefan Ries und Andreas Schneider sind als Ersatzmänner gemeldet.

Wieder als Vierer-Team am Start

Die zehnten Herren spielen in der neuen Spielzeit wieder als Vierermannschaft. Nachdem sie in der vergangenen Spielzeit nicht kontinuierlich sechs Spieler antreten lassen konnten und so vom Klassenleiter nach dreimaligem Nichtantreten zurückgezogen wurden. Beim Blick auf den Meldebogen kann dies durchaus verwundern, denn Mannschaftsführer Tobias Wade hat eine lange Liste an Spielern zur Verfügung. Alleine neun Spieler mit Sperrvermerk lassen eigentlich eine deutlich bessere Spielstärke vermuten.

Drei Mädels stellen sich der männlichen Konkurrenz

Die weibliche Jugend startet in der dritten Kreisklasse der Jungs. Die Stammformation bilden Melis Salo, Janet Post und Sophie-Marie Stork. Sie können im Notfall auf Dhara Ries, Sarah Heckwolf, Leonie Breitwieser, Julia Michelmann, Anika Braun, Ronja Löbig, Chiara Lehmann, Ida Singer, Maike Till und Julia Heckwolf als Nachwuchsersatzspielerinnen zurückgreifen.

Die Liga besteht aus neun Teams. Alle acht gegnerischen Sporthallen liegen in und um Darmstadt.

Seiten

RSS - Aktuell abonnieren

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:314,128
  • Artikel:2,783
  • Seit:09 Sep 2001