Zweite Damen behalten weiße Weste

Die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster hat auch im letzten Saisonspiel ihre weiße Weste bewahrt und sich am Ende ungeschlagen und mit großem Vorsprung die Meisterschaft in der Tischtennis-Hessenliga gesichert. Beim Tabellenletzten TV Reinheim gewann die schon als Aufsteiger in die Oberliga feststehende DJK 8:1. Lediglich Julia Sloboda musste sich der Reinheimer Spitzenspielerin Manuela Hanker geschlagen geben. „Wir sind natürlich superglücklich und zufrieden mit dieser Saison. Dass wir ohne Verlustpunkte da durchmarschieren, hätten wir so vorher nicht erwartet“, sagte Sloboda. Auch im letzten Saisonspiel machte sich wieder bezahlt, dass die DJK-Damen auf fünf Spielerinnen zurückgreifen konnten. Weil Sonja Haus verhindert war, sprang Clara Meinel erfolgreich ein. „Das war mit Sicherheit eines unserer Erfolgsgeheimnisse“, sagte Sloboda.

Die Punkte für Münster holten die in der Rückrunde ungeschlagene Ursula Luh-Fleischer, Jeannine Debold (je 2), Sloboda, Meinel sowie die Doppel Luh-Fleischer/Meinel und Sloboda/Debold.

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:334,234
  • Artikel:3,487
  • Seit:09 Sep 2001