Meisterschaft ist perfekt

Die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster sind Meister der Hessenliga Süd-West. Mit einem 8:4-Sieg gegen den direkten Verfolger Bürstadt und einem 8:0-Sieg gegen Biebrich beseitigten die Blau-Weißen auch alle rechnerischen Zweifel. Das gute Spielverhältnis kann der Verfolger nicht mehr aufholen. Dabei musste der Tabellenführer den krankheitsbedingten Ausfall von Spitzenspielerin Ursula Luh-Fleischer verkraften.

Das Spitzenspiel der Liga begann mit je einem Punkt im Doppel. Doch bereits im ersten Einzeldurchgang setzten sich die Gastgeberinnen mit Erfolgen von Julia Sloboda, Sonja Haus und Clara Meinel ab. Auch im zweiten Einzeldurchgang verbuchte die DJK drei Punkte durch Sloboda, Jeannine Debold und Meinel auf ihrem Konto. So blieb es der zur Nummer eins aufgerückten Julia Sloboda vorbehalten mit ihrem dritten Einzelerfolge den Sieg zu sichern.

Sonntags sprang Birgit Heckwolf ein, die gemeinsam mit Sonja Haus, Jeannine Debold und Clara Meinel in zwei Stunden Spielzeit den 8:0-Erfolg erspielte. Dabei mussten die DJKlerinnen drei Mal in den Entscheidungssatz und gewannen drei Mal mit zwei Punkten Unterschied.

„Da bewahrheitet sich mal wieder, wenn`s läuft, dann läuft´s“, erklärt Ursula Luh-Fleischer nach der Partie. „Mit der Meisterschaft, die wir so nicht erwartet haben, sind wir natürlich total zufrieden. Die restlichen drei Partien sind jetzt quasi zur Kür geworden.“

Für die DJK spielten: Julia Sloboda (3), Sonja Haus (3), Jeannine Debold (3), Clara Meinel (3) und Birgit Heckwolf (1) sowie die Doppel Julia Sloboda/Clara Meinel (1), Sonja Haus/Jeannine Debold (1) und Clara Meinel/Birgit Heckwolf (1).

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:328,319
  • Artikel:3,283
  • Seit:09 Sep 2001