Erste Damen erkämpfen einen Punkt

Einen Punkt konnten die ersten Damen der DJK Blau-Weiß Münster aus den beiden Heimspielen am Wochenende auf ihrem Konto verbuchen. Dabei waren beide Partien recht gegensätzlich. Am Samstagabend war mit Richtsberg der Tabellenvorletzte zu Gast. Julia Baligács/Ursula Luh-Fleischer holten einen Punkt im Doppel. Anschließend brachten Anna Heeg, Svenja Müller und Julia Baligács die DJK mit 4:2 in Front. Im zweiten Durchgang punkteten erneut Svenja Müller und Julia Baligács, so dass es mit einer 6:4-Führung in den letzten Durchgang ging. Dort mussten sich alle vier DJKlerinnen geschlagen geben und so konnten sich die Gäste über den 8:6-Erfolg freuen.

Gegen den Tabellenzweiten aus Kleve verpassten die DJK-Damen durch zwei Doppelniederlagen einen guten Start in die Begegnung. Svenja Müller und Julia Baligács hielten mit ihren Siegen die Gastgeberinnen im Spiel. Im zweiten Einzeldurchgang gelang Anna Heeg und Svenja Müller durch ihre Erfolge im Spitzenpaarkreuz der 4:4-Ausgleich, doch durch die Niederlagen von Julia Baligács und Ursula Luh-Fleischer stand es vor dem letzten Durchgang 4:6. Anschließend unterlag Julia Baligács der Spitzenspielerin der Gäste. Somit stand es 4:7. Anna Heeg und Svenja Müller punkteten und so hatte erneut Mannschaftsführerin Ursula Luh-Fleischer das Remis in der Hand. In vier Sätzen holte sie den Punkt und so stand nach mehr als dreieinhalb Stunden Spielzeit der Punktgewinn fest.

„Am Sonntagabend haben wir uns den Punkt echt erkämpft“, erklärt Mannschaftsführerin Ursula Luh-Fleischer. „Während wir am Samstag die Führung verspielt haben, konnten wir uns für den Einsatz am Sonntag mit dem Punkt belohnen.“

Für die DJK spielten Anna Heeg (3), Svenja Müller (5); Julia Baligács (3) und Ursula Luh-Fleischer (1) sowie die Doppel Anna Heeg/Svenja Müller und Julia Baligács/Ursula Luh-Fleischer (1).

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:332,758
  • Artikel:3,417
  • Seit:09 Sep 2001