Erneutes Remis der ersten Damen

Mit dem Unentschieden nach über drei Stunden Spielzeit konnte die erste Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster im Heimspiel gegen den TTC GW Fritzdorf punkten. Dabei bewiesen die Gastgeberinnen Nervenstärke, denn vier der fünf Fünfsatzspiele gingen auf der DJK-Konto.

Zum Auftakt punktete das Doppel Anna Heeg/Svenja Müller im Entscheidungssatz, dabei wehrten sie zwei Matchbälle ab. Im ersten Einzeldurchgang hielten Svenja Müller und Julia Baligács mit ihren Siegen die DJK im Rennen. Doch dann musste die DJK abreißen lassen. Nach drei Niederlagen in Serie stand es 3:6, ehe Mannschaftsführerin Ursula Luh-Fleischer mit ihrem Fünfsatz-Erfolg verkürzte. Julia Baligács musste sich zu Beginn des Überkreuzdurchgangs der Spitzenspielerin der Gäste geschlagen geben und damit stand es 4:7. Die folgenden drei Partien mussten gewonnen werden, um noch einen Punkt zu holen. Anna Heeg machte mit dem Erfolg im Entscheidungssatz den ersten Punkt. Svenja Müller legte mit einem Dreisatzsieg nach. So hatte Ursula Luh-Fleischer abermals das Remis für ihr Team auf dem Schläger. Nach einem 1:2-Satzrückstand holte sie den siebten Punkt für die DJK mit einem klaren Erfolg im Entscheidungssatz.

„Wir haben erneut gepunktet und können nach dem Spielverlauf sehr zufrieden sein“, erklärt Ursula Luh-Fleischer nach dem Spiel. „Wir haben uns alle vier in die Siegerliste eingetragen und auch bei Rückständen immer weiter gekämpft. Daher war der Punkt am Ende echt verdient.“

Für die DJK spielten Anna Heeg (1), Svenja Müller (2), Julia Baligács (1) und Ursula Luh-Fleischer (2) sowie die Doppel Anna Heeg/Svenja Müller (1) und Julia Baligács/Ursula Luh-Fleischer.

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:332,794
  • Artikel:3,417
  • Seit:09 Sep 2001