Ursula Luh-Fleischer wird Deutsche Meisterin

Über das Pfingstwochenende traten fast 500 Sportlerinnen und Sportler in Erfurt an, um in 14 Altersklassen im Einzel, Doppel und Mixed die Besten Deutschlands auszuspielen. Für die DJK Blau-Weiß Münster trat letztmalig Ursula Luh-Fleischer, die in der kommenden Spielzeit für den TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt an den Start gehen wird, an. Nach drei Wettkampftagen konnte sich die DJKlerin über die Goldmedaille im Doppel der Seniorinnen 40 bei den 40. Deutschen Meisterschaften der Senioren freuen.

Ursula Luh-Fleischer ging im Doppel mit Inka Dömges, der sie sich im Einzel-Finale der Hessenmeisterschaften geschlagen geben musste, an den Start. Im Viertelfinale musste das topgesetzte hessische Duo sich mächtig strecken und zwei Satzrückstände gegen ein Doppel aus Bayern aufholen. Nach diesem knappen Sieg drehte das Duo im Halbfinale und Finale richtig auf. Mit einem 3:1-Erfolg lösten sie das Finalticket. Dort gestatteten Ursula Luh-Fleischer und Inka Dömges den Gegnerinnen keinen Satzgewinn und holten sich den Titel „Deutsche Meisterinnen im Seniorinnen 40-Doppel“

Mit drei Erfolgen, darunter einem hart umkämpften Fünfsatzsieg, sicherte sich Ursula Luh-Fleischer den Sieg in der Vorrundengruppe zehn. In der ersten Hauptrunde ging es erneut eng zu und die DJKler konnte den Entscheidungssatz dominieren. Den Einzug ins Viertelfinale hatte Ursula Luh-Fleischer anschließend gleich zwei Mal in der Hand. Im vierten Satz erarbeitete sie sich zwei Matchbälle, doch konnte sie keinen verwandeln und es ging in den fünften Satz. Dort konnte sie die Führung beim Seitenwechsel nicht durchbringen und musste ihrer Gegenerin gratulieren.

Im Mixed musste Ursula Luh-Fleischer aufgrund der Verletzung des letztjährigen Partners mit einem Ersatzmann an. Diese Kombination ergänzte sich nicht so gut und musste in der zweiten Runde alle Hoffnungen auf ein erfolgreiches Turnier begraben.

„Bei Deutschen Meisterschaften ganz oben auf dem Treppchen zu stehen und die Goldmedaille umgehängt zu bekommen, ist natürlich ein tolles Gefühl“, freut sich Ursula Luh-Fleischer nach dem Turnier. „Für mich persönlich schließt sich damit ein Kreis: Vor elf Jahren wurde ich Deutsche Meisterin der Verbandsspielklassen und verabschiedete mich damit von meinem Heimatverein, TSV Klein-Umstadt, um mich der DJK Blau-Weiß Münster anzuschließen. Jetzt hole ich erneut einen Titel auf Bundesebene und verabschiede mich damit von der DJK.“

Tischtennis: 

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:352,669
  • Artikel:3,975
  • Seit:09 Sep 2001