Tischtennis-Vereinsmeisterschaften unter Beobachtung des Bundestrainers

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften nahmen insgesamt 28 Aktive teil. Lediglich vier Damen, davon nur zwei Spielerinnen unserer Spitzenmannschaften fanden den Weg in die DJK-Sporthalle. Unter Beobachtung von Bundestrainer Jörg Roßkopf wurden die Vereinsmeister diesmal in drei verschiedenen Klassen ausgespielt. Dabei konnten zwei Spieler ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Sebastian Heimrich wurde wieder Vereinsmeister im Doppel. Diesmal an der Seite von Michael Löbig. Im Endspiel gewannen die beiden gegen Martin Heckwolf und Gregor Grießmann. Den dritten Platz teilten sich die Paarungen Wilfried Igler/Max Meinel sowie Andreas Pixa/Yannic Antons. Ebenfalls zum zweiten Mal in Folge war Tobias Christmann erfolgreich. Er gewann den Titel in der C-Klasse im Endspiel gegen Yannic Antons. Dritte wurden hier Dominik Ruhmann und Alfons Heckwolf.

Eine Überraschung gab es in der A-Klasse. Ein hochkonzentrierter und ruhig aufspielender Glenn Knoth wurde zum ersten Mal Vereinsmeister. Er ließ seine Vereinskameraden Matteo Schmidt sowie Sebastian Heimrich hinter sich, die die Plätze zwei und drei belegten. Ebenfalls Dritter wurde Dietmar Günther. In der B-Klasse ließ Clara Meinel im Endspiel ihrem Gegner Michael Löbig keine Chance und wurde souverän Vereinsmeisterin. Im Halbfinale unterlagen hier Max Meinel und Hauke Kubiak.

Die Siegerehrung war pünktlich um 24:00 Uhr abgeschlossen, so dass man sich noch gemütlich in der Holzkiste bei warmen Leberkäse und Pizza über die spannenden Spiele austauschen konnte. Ein besonderer Dank gilt der Turnierleitung unter Regie von Sophie Stork und Leonie Breitwieser.

Tischtennis: 

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:336,706
  • Artikel:3,571
  • Seit:09 Sep 2001