Silber und Bronze bei Weltmeisterschaft gehen nach Münster

Ursula Luh-Fleischer und Andreas Diehl kehren mit zwei Medaillen von den Weltmeisterschaften im Betriebssport, die in La Baule an der französischen Atlantikküste ausgetragen wurden, nach Münster zurück. Die beiden Tischtenniscracks der DJK Blau-Weiß Münster wurden im Mixed-Team der offenen Klasse Dritte und in der Altersklasse 40+ Zweite.

Mit einer großen Eröffnungsfeier und dem Einmarsch der teilnehmenden Betriebsteams am Strand begann die zweite Auflage der World Company Sport Games. Doch davon dürften sich das Mixed-Team der BSG Landratsamt Offenbach nicht beeindrucken lassen, denn in der Vorrundengruppe ging es gleich zur Sache. So waren die amtierenden Europameister der beiden Altersklassen in die gleiche Gruppe gelost worden. Doch Ursula Luh-Fleischer und Andreas Diehl waren voll fokussiert und gewannen mit vier Siegen die Gruppe. Darunter auch das Duell mit den aktuellen Europameistern in der offenen Klasse, dem Team Porsche.

Somit stand die Zwischenrunde auf dem Spielplan. Gleich in der ersten Partie ging es um den Gruppensieg. Hier führte ein starker Andreas Diehl sein Team zum Sieg. Die zweite Partie war eine klare Angelegenheit für die Hessen. Der Einzug ins Halbfinale war geschafft und die beiden DJKler spielten um die Medaillen. Gleich zum Auftakt des Halbfinales ließ Ursula Luh-Fleischer zwei Matchbälle aus und so mussten sich die beiden DJKler am Ende dem Team Porsche, gegen das man am Tag zuvor noch knapp gewonnen hatte, geschlagen geben.

Das Spiel um Platz drei stand noch aus. Hier traf das DJK-Team erneut auf die SG Blume, gegen die man sich am Tag zuvor in der Gruppe knapp durchgesetzt hatte. Ursula Luh-Fleischer musste sich geschlagen geben, doch Andreas Diehl glich mit einer starken Leistung aus. Das anschließende Mixed musste also die Entscheidung bringen. Mit einem Sieg machten Ursula Luh-Fleischer und Andreas Diehl die Bronzemedaille perfekt.

Da alle Mixed-Teams in einer Konkurrenz gespielt haben, erfolgte eine getrennte Wertung für die Altersklasse 40+. Somit durften Ursula Luh-Fleischer und Andreas Diehl gleich zwei Mal die Siegerehrung im Trikot der BSG Landratsamt genießen. Zunächst habe es Bronze in der offenen Klasse und anschließend Silber in der Altersklasse.

„Mit einer beziehungsweise sogar zwei Medaillen von einer Weltmeisterschaft heimzukommen, ist natürlich ein Traum“, berichtet Ursula Luh-Fleischer nach der Rückkehr. „Aber das Niveau steigt von Jahr zu Jahr, absolut unangefochten war in diesem Jahr das Betriebssportteam Tischtennisverband Lettland, die mit drei ehemaligen Nationalspielerinnen und -spielern angetreten sind.“

Insgesamt rund 6.000 Sportlerinnen und Sportler aus über 25 Nationen von fünf Kontinenten nahmen an der zweiten Auflage der Weltmeisterschaften im Betriebssport teil. Fünf Tage lang kämpften die Aktiven im französischen Badeort La Baule in 25 Sportarten um Gold, Silber und Bronze.

Tischtennis: 

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:330,312
  • Artikel:3,323
  • Seit:09 Sep 2001