Bronze für Ursula Luh-Fleischer bei Deutschen Meisterschaften

Mit einer Bronzemedaille im Gepäck endeten die Deutschen Meisterschaften der Senioren für Ursula Luh-Fleischer von der DJK Blau-Weiß Münster. In Dillingen an der Donau wurden über das Pfingstwochenende Deutschlands Beste über 40 Jahren im Einzel, Doppel und Mixed ermittelt.

Im Einzel schaffte die DJKlerin mit zwei Siegen in drei Spielen den Sprung in die Hauptrunde. Mit einem klaren 3:0-Erfolg zog sie ins Achtelfinale ein – eine Runde weiter als bei der Premiere im vergangenen Jahr. Nach einer guten Partie und vier Sätzen musste sie der dreifachen Siegerin dieser Meisterschaften zum Sieg gratulieren. Im Doppel kam das Aus bereits in Runde eins. Eine 10:6-Führung im Entscheidungssatz und damit vier Matchbälle reichten Ursula Luh-Fleischer und Katrin Mebus vom SV 1920 Seulberg nicht, um das Match gegen ein höher eingeschätztes Doppel zu gewinnen.

In den Mixed-Wettbewerb mussten Ursula Luh-Fleischer und ihr Partner Peter Rohr vom TTC Höchst/Nidder erst rein finden. Nach einem Freilos musste das Duo in den Entscheidungssatz und setzte sich durch. Auch im Achtelfinale war es spannend. Bereits mit 1:2-Sätzen lag das hessische Mixed hinten. Mit einer klaren Leistungssteigerung wurde der Einzug ins Viertelfinale geschafft. Ein knapper 3:1-Erfolg brachte den Einzug ins Halbfinale und damit die Medaille. Im Halbfinale legte das hessische Duo einen blitzstart hin. Der erste Satz war eine klare Angelegenheit und auch der zweite Satz begann gut. Doch am Ende ließen sich Ursula Luh-Fleischer und Peter Rohr den Satz „klauen“ und somit kippte die Partie. Am Ende mussten sie den späteren Deutschen Meistern zum Sieg gratulieren. Nach einer kurzen Enttäuschung über die vergebene Chance freute sich das Duo über den Medaillengewinn.

Tischtennis: 

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:330,184
  • Artikel:3,317
  • Seit:09 Sep 2001