Horst Packendorf für 500 Einsätze im DJK-Trikot geehrt

Horst Packendorf wurde von Ulrich Becker, einem der drei Vorsitzenden der DJK Blau-Weiß Münster, und Martin Heckwolf, Herrenwart der Tischtennis-Abteilung, für sein 500. Spiel im DJK-Dress geehrt.

Ulrich Becker plauderte bei der Ehrung ein wenig „aus dem Nähkästchen“. Der inzwischen 80-jährige zog erst mit 55 Jahren nach Münster und hat dann schnell den Weg zur DJK gefunden. Mit seiner Frau vor dem DJK-Schaukasten stehend wurde sein Interesse und Talent am Tischtennis erkannt, und nach diesem ersten Gespräch kamen kurz darauf das erste Training und auch das erste Spiel im DJK-Trikot. Inzwischen sind es in 25 Jahren 500 Spiele geworden. Neben Tischtennis hat sich Horst auch anderweitig in den Verein eingelebt. In früheren Jahren war Horst häufig bei Arbeitseinsätzen der Rentnerband aktiv. Auch mit seinem ehemaligen Heimatverein in Sachsen besteht eine gute Freundschaft, die sich in mehreren gegenseitigen Besuchen von Mannschaften mit sportlichem und kulturellem Austausch zeigt. Er ist ein regelmäßiger Teilnehmer der Wanderung zwischen den Jahren und begleitet beim gemütlichen Ausklang gerne das ein oder andere Lied mit seinem Akkordeon.

Martin Heckwolf hatte die Statistik dabei: 160 Mal stand Horst Packendorf für die neunten Herren am Tisch. 140 Mal kam er in den achten Herren zum Einsatz. 93 Mal packte der Jubilar für die siebten Herren seinen Schläger aus und 82 Mal für die zehnten Herren. 16 Spiele in der Sechsten, fünf Einsätze in der Elften, drei Matches für die fünften Herren und ein Spiel in den vierten Herren komplettieren die 500 Spiele.

Horst Packendorf freute sich über einen Gutschein, die Urkunde und die Statistik. Im Spiel seiner Mannschaft konnte er je ein Einzel und Doppel für sein Team gewinnen, allerdings müssten sich die neunten Herren knapp mit 7:9 geschlagen geben.

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:327,219
  • Artikel:3,256
  • Seit:09 Sep 2001