2.750 Spiele für die DJK

Alfons Heckwolf, Wilfried Kreher und Günter Huther ausgezeichnet

Vor dem Spiel der sechsten Herren-Mannschaft am 4. April 2019 konnten der geschäftsführende Vorstand, vertreten durch Kerstin Brühl, Heiko Huther und Andreas Müller, und der Tischtennisabteilungsleiter Martin Heckwolf drei verdiente Spieler der DJK Blau-Weiß Münster für Einsätze in Aktiven-Mannschaften ehren.

Zunächst wurde Alfons Heckwolf für 750 Spiele im Trikot der DJK geehrt. Diesen Einsatz hatte er bereits beim Auswärtsspiel am 22. März 2019 in Georgenhausen. Sein erstes Spiel bestritt Alfons im August 1976 gegen die SKG Roßdorf. Er gewann bei seiner Premiere damals ein Spiel. Der sehr trainingsfleißige Spieler absolvierte seine meistens Einsätze in den Mannschaften acht bis zehn. Alfons hat zwar nie ein offizielles Amt bei der DJK begleitet, aber er ist überall da zu finden, wo es etwas zu helfen gibt und dies macht ihn für die DJK so wertvoll. Bei der Sportlerwallfahrt zählt er seit Jahren zu den Pilgern.

Wilfried Kreher erreichte die magische Grenze von 1.000 Spielen auch am 22. März 2019 in Georgenhausen. Seine aktive Karriere begann er bereits im Jahr 1966 in der fünften Mannschaft bei einem Freundschaftsspiel gegen Michelbach. Er spielte an Position eins und gewann und verlor je ein Match. In den folgenden Jahren kämpfte Wilfried überwiegend in der dritten bis fünften Mannschaft um Punkte für DJK. In den folgenden Jahren bis 2019 spielte er in allen Mannschaften von zwei bis zehn. Der geschäftsführende Vorstand wies weiterhin auf seine vielseitigen Aktivitäten außerhalb des Tischtennissports hin. So ist Wilfried fast jedem DJKler als Bannerträger des Vereins bekannt. Er war auch im Jahr 1974 der erste offizielle TT-Abteilungsleiter. Bis dahin wurde diese Tätigkeit vom Vorstand wahrgenommen. Im Vorstand war Wilfried auch jahrelang als Pressewart beziehungsweise Schriftführer tätig.

Ebenfalls für 1.000 Spiele für die DJK konnte Günter Huther ausgezeichnet werden. Er bestritt sein Jubiläumsspiel an diesem Abend gegen den TV Reinheim. Der Jubilar war acht Jahren lang TT-Abteilungsleiter und davor und danach prägendes Mitglied des TT-Sportausschusses. Ende der 1960er Jahre war Günter bereits als Pressewart des Vereins tätig. Er organisierte das TT-Ortsvereinsturnier, ist an Fastnacht für die Hauptkasse zuständig und steht dem Verein vor allem in juristischen Belangen beziehungsweise in Satzungsfragen immer mit Rat und Tat zur Seite. Er gehörte auch zu den Gründungsmitgliedern der DJK-Fußballabteilung und war einer der ersten Mitglieder der Skiabteilung. Als Organisator der DJK-Sportlerwallfahrt und als Gratulant für Jubilare des Vereins ist er auch heute noch sehr aktiv. Seine TT-Karriere begann er im Jahr 1965 bei einem Spiel der zweiten Mannschaft gegen DJK Obernau. Günter gewann seine beiden Spiele. Seine meisten Spiele bestritt er für die zweite Herren-Mannschaft. Auch 14 Spiele für die ersten Herren stehen für ihn zu Buche. Im Laufe der Jahre spielte er dann für die Mannschaften drei bis fünf. Nach einigen Jahren Pause schlug Günter ab dem Jahr 2016 wieder für die achte Mannschaft auf und ist in dieser Saison wieder erfolgreich als Spitzenspieler der sechsten Herren unterwegs.

Das Spiel gegen Reinheim an diesem Abend wurde leider mit 3:9 verloren. Anschließend ließ man den Abend in geselliger Runde in der DJK Holzkiste ausklingen und erinnerte sich an viele gemeinsame TT-Spiele für die DJK.

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:352,665
  • Artikel:3,975
  • Seit:09 Sep 2001