1. Herren mit geschlossener Mannschaftsleistung

Am Samstag zeigten die DJKler im Auswärtsspiel beim SV Fürth im Odenwald  eine konzentrierte Leistung und gewannen überzeugend mit 9:0. Erstmals seit einigen Wochen konnte der verletzte Spitzenspieler Thomas Meinel wieder am Tisch stehen. Mit Sohn Max brachte er auch noch Verstärkung aus der eigenen Familie mit - als Ersatz für den verhinderten Sebastian Heimrich. Das Doppel Meinel/Meinel siegte gleich zu Beginn, ebenso die anderen beiden Doppel Lang/Menda und Günther/Becker. Auch im Einzel gingen alle Spieler konzentriert an den Tisch und konnten so nach knapp zwei Stunden einen klaren Mannschaftssieg verbuchen. Markus Lang konnte sogar einen 0:5 Zwischenstand im entscheidenden 5. Satz noch in einen Sieg umwandeln. Besonders zu erwähnen ist Nachwuchstalent Max Meinel, der in seinem ersten Spiel in der Bezirksoberliga gleich sein Einzel im hinteren Paarkreuz für sich entscheiden konnte.

Tischtennis: 

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:353,604
  • Artikel:3,990
  • Seit:09 Sep 2001