2. Damen

Wichtige Partie für die zweiten Damen

Zu ungewohnter Uhrzeit, um 14:00 Uhr, empfangen die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster am Sonntagnachmittag den TV Bürstadt. Das junge Team von der Bergstraße ist ebenso wie die DJKlerinnen noch ungeschlagen, allerdings haben sie erst drei Partien absolviert. „Daher wird das eine richtungsweisende Partie“, erklärt Ursula Luh-Fleischer. „Unsere Aufstellung ist noch offen.“

Zweite Damen bleiben auf Kurs

Am Sonntag konnten die zweiten Damen der DJK Blau-Weiß Münster erneut zwei Punkte zu Hause holen und setzen somit ihre Erfolgsreihe fort. Lediglich einen Satz konnten die Gegner aus Langen für sich entscheiden. Am Ende hieß es dann 8:0 für Münster. Die Punkte holten Luh-Fleischer (2), Haus (2), Debold (1), Huther (1), Luh-Fleischer/Haus (1), Debold/Huther (1).

Zweiten Damen schlagen erneut zuhause auf

Am Sonntag um 10:00 Uhr empfängt die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster den TTC Langen III. Der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Münster möchte gegen den Siebtplatzierten seine Siegesserie fortsetzen. „Langen hat bisher zweimal knapp verloren. Deswegen darf man sie nicht unterschätzen. Die Tabelle ist da etwas trügerisch“, mahnt Julia Sloboda zur Vorsicht.

Für die DJK gehen Ursula Luh-Fleischer, Sonja Haus, Jeaninne Debold und Nicole Huther an die Tische.

Zweite Damen bauen Tabellenführung aus

Die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster marschiert weiter souverän in der Verbandsliga. Am Wochenende verbuchte das Team einen 8:1-Sieg gegen die SG Arheilgen, außerdem wurde der TSV Langstadt IV mit 8:2 nach Hause geschickt. Gegen Arheilgen musste sich lediglich Ursula Luh-Fleischer im Spitzeneinzel gegen Magdalena Wache knapp geschlagen geben. Einen Tag später entpuppte sich dann Langstadts Sabine Rosenthal als unüberwindbare Hürde für das hintere Paarkreuz der DJKlerinnen.

Zweite Damen erneut mit Doppelspieltag

Am kommenden Wochenende steht für die Tischtennis-Damen der DJK Blau-Weiß Münster II der nächste Doppelspieltag auf dem Programm. Am Samstag empfängt der Verbandsligist die SG Arheilgen (19:30 Uhr), am Sonntag ist der TSV Langstadt IV zu Gast (10:00 Uhr). Die DJK-Damen wollen ihre Tabellenführung ausbauen, wissen aber, dass das kein Selbstläufer wird. „Arheilgen hat eine starke und erfahrene Mannschaft, da müssen wir aufpassen“, warnt Julia Sloboda. Gegen den Tabellenvorletzten Langstadt ist Münster in der Favoritenrolle. „Wenn wir oben mitspielen wollen, müssen wir das Spiel gewinnen.“

Seiten

RSS - 2. Damen abonnieren

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:318,938
  • Artikel:2,970
  • Seit:09 Sep 2001