2. Damen

Hessenliga Süd-West Damen

Die zweite Damen-Mannschaft hat sich in der Hessenliga Süd-West in der vergangenen Saison mit Platz drei etabliert. Nachdem die beiden vor ihr platzierten Teams in die Oberliga aufgestiegen sind, wird das Team von Mannschaftsführerin Birgit Heckwolf auch im Frühjahr 2016 in der Tabelle weit vorne erwartet. Dennoch ist der Aufstieg eigentlich kein Thema – aber man weiß ja nie.

Hessenliga Süd-West Damen

Die zweite Damen-Mannschaft schlägt in der Saison 2014/15 in der Hessenliga Süd-West auf. Nachdem drei Spielerinnen der bisherigen Reserve die DJK verlassen haben, hat das Team nach der Vizemeisterschaft in der vergangenen Saison zur aktuellen Saison auf den Startplatz in der Oberliga Hessen verzichtet. Eine Klasse tiefer wollen Jeannine Debold, Sonja Haus, Nicole Kreher, Birgit Heckwolf und Claudia Müller eine gute Rolle spielen. Statt durch ganz Hessen führen die Auswärtsspiele nur noch - wie früher in der Oberliga - durch Süd- und Westhessen.

Oberliga Hessen Damen

Platz drei in der Saison 2012/13 genügte der zweiten Damen-Mannschaft für die Qualifikation zur neuen Oberliga Hessen. Durch die Strukturreform des Deutschen Tischtennisbundes gibt es ab der Spielzeit 2013/14 nur noch eine Oberliga Hessen. Die Gegnerinnen kommen künftig auch aus Mittel-, Ost- und Nordhessen.

Zweiten Damen spielen in Nordenstadt

Am kommenden Samstag (20:15 Uhr) muss die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster bei der TuS Nordenstadt antreten. Beim Tabellenfünften geht der Spitzenreiter der Tischtennis-Hessenliga als Favorit ins Rennen. „Wir wollen unsere weiße Weste behalten, dürfen den Gegner aber nicht unterschätzen. Zumal Sonja Haus nicht mit dabei ist“, sagte Julia Sloboda. Neben ihr kommen Ursula Luh-Fleischer, Jeannine Debold und Clara Meinel zum Einsatz.

Zweite Damen gehen großen Schritt Richtung Meisterschaft

Dank eines erfolgreichen Doppelspieltags hat die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster ihre Tabellenführung in der Tischtennis-Hessenliga weiter ausgebaut. Sechs Spieltage vor Schluss hat der Aufsteiger vier Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten – und ein deutlich besseres Punkteverhältnis. Dazu trugen auch der 8:0-Sieg am Samstag in Lahr und der 8:2-Heimerfolg im Spitzenspiel gegen Darmstadt 98 am Sonntag bei.

Seiten

RSS - 2. Damen abonnieren

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:323,543
  • Artikel:3,118
  • Seit:09 Sep 2001