Heimsieg zum Auftakt gegen Obernburg für die ersten Herren mit 5417:5348

Im ersten Spiel der Saison gastierte Obernburg auf den Münsterer Bahnen. Von Beginn an war es ein spannendes Spiel. Im Startpaar spielten Steffen Murmann und Andreas Dollheimer. Murmann legte zu Beginn stark los, lies aber zwischenzeitlich bei mageren Ergebnissen in die Vollen einige Kegel liegen. Umso mehr war aber Verlass auf das Abräumen und somit kam er am Ende auf 924 Kegel. Dollheimer hingegen begann schwach, konnte aber Dank eines starken Endspurts und guten Ergebnissen im Abräumen 933 Kegel erzielen. 109 Kegel Vorsprung hatte man zu diesem Zeitpunkt.

Im Mittelpaar erwischte Marius Weber keinen guten Tag. Zusammen mit Markus Wolf standen am Ende 828 Kegel auf der Anzeigetafel. Markus Mai spielte ebenfalls im Mittelpaar. Er fand von Wurf zu Wurf immer besser in sein Spiel und belohnte sich mit guten 909 Kegeln. Im Mittelpaar wurden somit nur 17 Kegel abgegeben.

In der letzten Paarung galt es nun den Vorsprung zu verteidigen. Mit Florian Frenzl hatten die Gäste aus Obernburg den wohl besten Kegler der Liga in ihren Reihen.

Stefan Kaffenberger erwischte eines seiner besten Heimspiele aller Zeiten. Er spiele herausragende 507 Kegel mit den 100 Wurf, bei denen ihm fast alles gelang. Christian Müller hingegen fand nur schwer in sein Spiel und somit blieb es bis zum Ende des Spiels sehr spannend. Mit den letzten 50 Würfen war Obernburg noch einmal auf knapp 35 Kegel herangekommen. Rechtzeitig in Form kam aber dann Müller, der im letzten Abräumen seine Klasse aufblitzen lies und noch 880 Kegel erzielte und somit zusammen mit Kaffenberger, der sehr starke 943 Kegel spielte, das Spiel nach Haus brachte.

Kegeln: 

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:341,688
  • Artikel:3,763
  • Seit:09 Sep 2001