DJK-Seniorinnen holen die Bezirksmeisterschaft

Mit zwei klaren Erfolgen setzten sich Ursula Luh-Fleischer und Birgit Heckwolf bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Seniorinnen in der Klasse Ü40 durch und holten sich somit die Bezirksmeisterschaft. Insgesamt drei Teams hatten sich in Crumstadt in dieser Altersklasse eingefunden.

Erste Herren ohne Auswärtssieg 5368:5228

Thomas Mack zeigte sich in seinem ersten zweihundert Wurf Spiel nach langer Zeit, in einer Topform und kam auf bärenstarke 945 Kegel, die gleichzeitig seine persönliche Bestleistung ist. Die weiteren Ergebnisse: Steffen Murmann 917, Achim Veit 818, Georg Hassenzahl 827, Markus Wolf 840 und Stefan Kaffenberger 881.

Nachwuchs erobert Treppchen bei den Youth Open

Vier Nachwuchskräfte der DJK Blau-Weiß Münster starteten bei den Youth Open in Obertshausen. Julia Michelmann, Marc Michelmann, Matti Krämer und Christian Albrecht nutzten das Turnier am Jahresanfang, um ihre Form für die Rückrunde zu überprüfen. Dabei schafften es alle vier aufs Treppchen.

Ganz oben bei der Siegerehrung stand Julia Michelmann bei den B-Schülerinnen. Sie gewann ganz souverän mit 6:0 Spielen und 18:1 Sätzen. Marc Michelmann konnte sich bei den D-Schülern den Sieg mit 2:0 Spielen erkämpfen.

Damen nicht erfolgreich in Arheilgen

Nathalie Schneider (386) und Beate Dollheimer (381) starteten in Arheilgen das erste Spiel im neuen Jahr und lagen nur mit einem Kegel hinter den Gastgebern. Manuela Stanchly (373) und Manuela Hassenzahl (389) wandelten diesen winzigen Rückstand in einen Vorsprung von 52 Kegeln um, doch die Schlusspaarung der Damen aus Arheilgen beherrschten ihre Bahnen so gut, dass Edith Kunkel (366) und Michelle Danz (326) den Sieg der Gastgeber mit 2285:2221 Kegel nicht verhindern konnten.

Niederlage in Griesheim 1613:1566

Die zweiten Herren verlieren gegen TUS Jadran Griesheim mit folgenden Einzelergebnisse:
Gerd Danz 352, Wolfgang Kunkel 371, Christian Müller 420 und Hans Peter Dollheimer 423.

Roßdorf gewinnt mit starker Besetzung gegen dritte Herren

Mit 1596:1464 verloren die dritten Herren in Roßdorf deutlich, doch sollte angemerkt sein, dass die Gegner für diese Liga sehr stark aufgestellt waren. Die einzelnen Ergebnisse: Rüdiger Stanchly 357, Günther Witzel 389, Jan Scheuermann 345 und Jannik Stanchly 373.

Mix verliert in Nauheim 1504:1435

Die Ergebnisse der Spieler: Alexandra Bolz 378, Gabi Veit 356, Christa Macha 348 und Peter Serrer 353.

Vorschau 12. Spieltag

Samstag, 21. Januar:
11:45 Uhr: H3 : KSC 74 Ober Ramstadt
13:30 Uhr: Damen : SKG Gräfenhausen 2

Sonntag, 22. Januar:
10:00 Uhr: Herren 1 : FC Oberafferbach 1
15:15 Uhr: Herren 2 : Spf. Groß-Gerau

Siebter Titel macht Markus Lang zum alleinigen Rekordchampion

Kurz vor Jahresende suchten die Aktiven der DJK Blau-Weiß Münster ihre Besten. Insgesamt 33 Blau-Weiße, darunter auch vier Spielerinnen, trugen sich in die Startliste ein. Gespielt wurde in vier Konkurrenzen, die nach den QTTR-Werten eingeteilt wurden. Dazu kam die Doppelkonkurrenz, wo starke und schwächere Spieler zusammen gelost wurden. Die Turnierleitung hatten in diesem Jahr die beiden Spitzenteams übernommen. Sie sorgten für einen reibungslosen Ablauf und riefen die anstehenden Partien zügig auf. Insgesamt mussten 79 Begegnungen an den neun Tischen in der DJK-Halle gespielt werden.

Vereinsmeisterschaften schließen das Jahr ab

26 Nachwuchskräfte der DJK Blau-Weiß Münster spielten in drei Klassen um die Vereinsmeisterschaft. Dazu kam noch eine über alle Spielklassen gemischte Doppelkonkurrenz. Die beiden Jugendleiter der Tischtennis-Abteilung, Sebastian Heimrich und Andreas Pixa, und die beiden Sportausschussmitglieder, Johannes Huther und Paul Jelinek, hatten alle Hände voll zu tun als Turnierleitung. Wann spiele ich? Wer ist mein nächster Gegner? Habe ich es aus der Vorrunde geschafft? Wer wurde mir als Doppelpartner zugelost? waren die meist gestellten Fragen.

Seiten

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:303,300
  • Artikel:2,472
  • Seit:09 Sep 2001